© 2017 by James Farrer and the Global Japanese Food Project

1/12

UNSER PROJEKT

Wir sind ein transnationales und multidisziplinäres Forschungsprojekt des Instituts vergleichender Kulturwissenschaften der Sophia Universität. Unsere Absicht ist es, die globale Verbreitung japanischer Restaurants zu untersuchen, basiert auf Interviews und Archivdaten. Unser multikulturelles Team hat umfassende persönliche und Feldstudien-Erfahrungen in Asien, Nordamerika, Europa und Lateinamerika - die Regionen mit der weitverbreitetsten Anzahl japanischer Restaurants außerhalb Japans. Unterstützt von einem Team aus wissenschaftlichen Hilfskräften der Sophia Universität und anderen Universitäten haben wir Restaurantbesitzer, Chefköche und Kunden in japanischen Restaurants in all diesen Regionen interviewt. Unser Ziel ist es, ein Buch über kulinarische japanische Mobilität zu schreiben. Wir planen auch, unsere vorläufigen Ergebnisse auf dieser Internetseite zu veröffentlichen. Unterstützt werden wir von der Forschungsorganisation und des Instituts vergleichender Kulturwissenschaften der Sophia Universität.

MITGLIEDER
JAMES FARRER

James ist Professor der Soziologie und Direktor des Graduate-Programms Globaler Studien an der Sophia-Universität. Er ist spezialisiert in urbaner Soziologie mit Publikationen in Bezug auf Sexualität, Nachtleben, Lebensmittelstudien und Auswandergemeinschaften.

CHUANFEI WANG

Chuanfei ist Postdoktorantin und Forschungsmitglied am Institut für vergleichende Kulturwissenschaften an der Sophia Universität. Sie erhielt ihren Doktor in globalen Studien 2017 an der Sophia Universität und erforscht Weinkultur, Weintourismus und kulinarische Kultur in Japan.

DAVID WANK

David ist Professor der Soziologie und globaler Studien an der Sophia Universität. Er ist spezialisiert in ökonomischer Soziologie, Soziologie der Religion und Lebensmittelstudien im Kontext post-Mao chinesischer Gesellschaft.

MÔNICA R. DE CARVALHO

Mônica ist PhD-Kandidat in globalen Studien an der Sophia Universität. Ihre Forschung beschäftigt sich mit ökonomischer Soziologie mit Schwerpunkt auf institutioneller Bebauung und Veränderung.

CHRIS HESS

Chris ist Dozent chinesischer Geschichte und globaler Geschichte an der Sophia Universität. Seine Forschung legt den Schwerpunkt auf die Geschichte der chinesischen Stadt Dalian als koloniale und postkoloniale Stadt.

LENKA VYLETALOVA

Lenka ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für vergleichende Kulturwissenschaften an der Sophia Universität. Sie erforscht Migration und internationale Personalmanagement-Angelegenheiten, mit Schwerpunkt auf japanische Auswanderer und japanische Firmeninvestitionen in Mitteleuropa.

WISSENSCHAFTLICHE ASSISTENTEN

Linda Dück, Deutschland

Rosa Barbaran, USA

Marika Zulch, USA

Yajun Lisa Hu, Kenya

Hisako Yoshizawa, Deutschland

Mariya Yoshiyama, Japan

Heena Yang, Korea

Purity Mahugu, Kenya

Anne-Sophie König, Deutschland

Yingyue Zhang, China

Viviane Chaubet, Canada

Hina Nakamura, Mozambique

Roran Kobayashi, Frankreich

Guyeon Kang, Korea

Shayani Jayasinghe, Sri Lanka